ULI Germany News

ULI Germany ehrt Preisträger für bedeutende Verdienste in der Stadtentwicklung

Frankfurt, November 2017 – Am Abend des 29. November 2017 wurde in Berlin der ULI Germany Leadership Award 2017 an bedeutende Persönlichkeiten aus Immobilienbranche und Politik verliehen, die sich durch besonderes Engagement und Mut für eine nachhaltige Stadtentwicklung und mehr Lebensqualität in den urbanen Zentren Deutschlands eingesetzt haben. Der renommierte Jurypreis wird seit 2005 jährlich in verschiedenen Kategorien vom Urban Land Institute Germany vergeben. Neben den bisherigen Kategorien Immobilienwirtschaft, Stadtplanung / Öffentliche Hand, Young Leader und Lebenswerk vergab die Jury 2017 zum ersten Mal einen gesonderten Innovationspreis.

Dr. Markus Wiedenmann, Art-Invest Real Estate Management GmbH & Co. KG, moderierte als Juryvorsitzender die Preisverleihung. Reiner Nagel, Bundesstiftung Baukultur, hielt zur Einführung einen Impulsvortrag mit dem Titel „Planen, Bauen und Erhalten für die Zukunft von Stadt und Land – Wahrheiten und Wirklichkeit“.

Foto: (c)ULI Germany / Setzpfandt

Die Preisträger

 

Kategorie Lebenswerk: Klaus Laminet

Laudatorin Prof.Dr.Ing.E.h.Christiane Thalgott, Stadtbaurätin München i.R. und Mitglied der Jury, begründete die Wahl Laminets so: „Vor mehr als 45 Jahren gründete Klaus Laminet die Investa Real Estate, und leitet sie bis heute. Die Projektentwicklung, besonders gern in München und Berlin, ist das Kerngeschäft, Fonds- und Portfolio Management kommen dazu. Viele Projekte nutzen bisher unentdeckte Chancen klug und mutig. Konsequent umgesetzt und gemanagt, wie z.B. die umstrukturierte Zigarettenfabrik in München, die “Werkstadt Sendling”, sind sie auch ökonomisch erfolgreich und werden von den neuen Nutzern und allen rundum gelobt und geliebt.“

Kategorie Stadtplanung / Öffentliche Hand: Oberbürgermeister Horst Schneider

Jürgen Engel, Architekt, Inhaber von KSP Jürgen Engel Architekten, Jurymitglied und Laudator des Offenbacher Oberbürgermeisters zeigte sich begeistert vom Preisträger des ULI Leadership Awards 2017: „Oberbürgermeister Horst Schneider hat es geschafft, Offenbach eine neue Identität und ein neues Selbstbewusstsein zu geben – in der Stadt eine Aufbruchstimmung zu erzeugen! Es ist ihm gelungen, die wirtschaftliche Entwicklung voranzutreiben und die Attraktivität von Offenbach zu steigern. Der großartige Erfolg seiner Amtszeit ist ein Strukturwandel zu einer jungen, lebendigen Stadt zum Wohnen und Arbeiten. Mit politischem Geschick und mit viel Feingefühl im Umgang mit allen Beteiligten konnte er viel bewegen und seine Version vom ‚Offenbach der Zukunft‘ erfolgreich vermitteln.“

Kategorie Immobilienwirtschaft: Ali-Reza Momeni

Jurymitglied Dr. Georg Reutter, DG HYP, hielt die Laudatio auf den Hamburger Unternehmer. „Der diesjährige Preisträger der Kategorie ‚Immobilienwirtschaft‘, Herr Ali-Reza Momeni, Gründer und Inhaber der MOMENI Gruppe, gehört zu den Marktführern hochwertiger innerstädtischer Projektentwicklungen in deutschen Großstädten. Er verfügt über ein besonderes Gespür für zentrale Lagen mit Entwicklungspotenzial und verfolgt in allem, was seine Unternehmensgruppe unternimmt, einen kompromisslosen Anspruch an Exzellenz. Ein innovativer Unternehmer, der viel Mut beweist und mit seinen Projekten Stadtbilder prägt.“ so Dr. Reutter.

Kategorie Young Leader: Thomas Poulis-Leinberger

Laudatorin Annette Kröger, Allianz Real Estate, gratulierte zum Gewinn des Leadership Awards: „Die Immobilienbranche braucht Menschen wie Thomas Poulis-Leinberger. Unsere Industrie steht vor einem umfassenden Umbruch und weitreichenden Veränderungen, die wir am besten gemeinsam angehen. Es geht um die Neuausrichtung der Immobilien an neue Nutzeranforderungen sowie um eine innovative, internationale und digitale Aufstellung des Immobilienmanagements. Deshalb ist es gut, Experten wie Thomas Poulis-Leinberger in unseren Reihen zu wissen, die strategisch denken, sich vernetzen und innovativ handeln können, die neugierig, international ausgerichtet und engagiert sind und Unternehmergeist zeigen. Die Jury hat eine sehr gute Wahl getroffen.“

Kategorie Innovation: Genossenschaft Holzmarkt 25 eG, Berlin

Prof. Dr. Johannes Busmann, Müller + Busmann GmbH & Co. KG, lobt die komplett neue Herangehensweise an die Quartiersentwicklung: „Wir sind es gewohnt, aus immobilienwirtschaftlicher Sicht das Baugeschehen zu beurteilen. Doch jenseits ökonomischer Perspektiven entstehen urbane Räume und Konzepte, die wesentlich zur Vielfalt von Stadt und Gesellschaft beitragen. Der Holzmarkt in Berlin steht beispielhaft für eine gemeinschaftliche Projektentwicklung, die aus der Orientierung auf das Gemeinwohl einzigartige Qualitäten für den öffentlichen Raum schafft.“

Der Leadership Award 2018 wird am 28. November 2018 im Raum Frankfurt vergeben.

This entry was posted in Building Healthy Places, Events, Inside ULI, News, Pressemitteilungen, Young Leaders. Bookmark the permalink.

Comments are closed.