ULI Germany News

Fünf neue Local Chairs engagieren sich für das ULI Germany

Frankfurt, den 19. November 2018 – Das Urban Land Institute Germany / Austria / Switzerland hat im laufenden Jahr die Local Chair Posten in Hamburg, Berlin, Frankfurt, München und Basel neu besetzt. Die ULI Local Chairs sind ausgewählte ULI Mitglieder, die sich in ihrer Stadt engagieren, lokale Events konzipieren und das Urban Land Institute vor Ort repräsentieren. Durch regelmäßige Rotationen soll die Dynamik in den Führungsgremien des ULI gewährleistet bleiben. Aktuell existieren Local Councils in DACH in Hamburg, Berlin, Rhein-Ruhr, Frankfurt, München, Zürich, Basel und Wien.

Local Chair in Frankfurt ist seit November Paul Jörg Feldhoff, Feldhoff & Cie. GmbH. Er kommentiert sein Engagement so: „Das ULI ist für mich nicht nur eine der renommiertesten Organisationen und aktivsten Netzwerke der Branche. Das ULI ist ein einzigartiger, weltweiter Think Tank, um gemeinsam mit den führenden Köpfen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und öffentlicher Verwaltung die zukünftigen Entwicklungspotenziale unserer Städte zu diskutieren und zu heben. Damit prägt es nicht nur die Immobilienwirtschaft, sondern übernimmt eine wichtige gesellschaftspolitische Aufgabe. Ich freue mich darauf, das ULI mit seiner spannenden Kombination aus Offenheit, Zukunftsorientierung und Begeisterung zu unterstützen!“

Prof. Dr. Pascal Gantenbein, Universität Basel, trat im November den Posten als Local Chair in Basel an. Er sagt: „Im Austausch zwischen Forschung und Praxis, zwischen Wirtschaft und Politik, zwischen Nutzern und Immobilienentwicklern liegt der Schlüssel für eine nachhaltige Stadtentwicklung. Genau diese Verbindungen fördert ULI durch den konstruktiven Dialog zu aktuellen Herausforderungen und innovativen Lösungsansätzen unter Einbezug der verschiedenen Stakeholder der Immobilienwirtschaft. Darum engagiere ich mich für das ULI.“

Ralf-Peter Koschny, bulwiengesa AG, seit November neuer Local Chair in Hamburg, legt seinen Fokus auf generationenübergreifende Arbeit vor Ort und sagt: „Berufliche Netzwerke sind wichtig, ebenso wichtig ist die Vernetzung auf lokaler Ebene. Darum werde ich mich als Local Chair in der nächsten Zeit kümmern, wobei die Zusammenarbeit mit ULI NEXT und Young Leader sowie die Zusammenarbeit mit der «Berliner Vernetzung» einen wichtigen Baustein darstellt.“

Ab Dezember wird Christian Meister, Hines Immobilien GmbH, die Position des Local Chair München übernehmen. Über sein Engagement beim ULI sagt Meister: „Durch die Digitalisierung erfolgen Innovationen in immer kürzeren Abständen. Dabei ist es aus meiner Sicht wichtiger denn je offen zu sein für Neues. Für mich ist es immer eine Freude, neue Menschen und damit neue Ideen und Konzepte kennen zu lernen, durch die unsere Welt und unsere Lebensräume nachhaltig gestaltet und verändert werden. Das ULI bringt genau solche Menschen zusammen. Die Energie der Gruppe gemeinsam etwas verändern zu wollen ist faszinierend und steckt an. Darüber hinaus bildet das ULI als die wahrscheinlich angesehenste internationale Organisation in der Immobilienwirtschaft die ideale Basis für Austausch und Diskurs. Ich freue mich, ein Teil dieses Netzwerkes zu sein.“

In Berlin bekleidet Martin Rodeck, EDGE Technologies GmbH, seit Juli das Amt des Local Chairs. Rodeck sagt über sein Engagement: „ULI bietet eine themengeladene Netzwerk-Plattform, auf der eine Vielzahl von Akteuren zukunftssicherer Stadtentwicklung miteinander ins Gespräch kommen. Eines der zentralen Themen für ULI sollte vor allem sein, Motor für die Kollaboration mit benachbarten Branchen wie Energie- und Mobilitätswirtschaft zu sein. In meiner Rolle als ‚Local Chair Berlin‘ werde ich versuchen, hier einen Schwerpunkt zu setzen.“

 

Pressekontakt:

Jan Fröhlich M.A., Manager Programs & Communication
Urban Land Institute (ULI) Germany
Oberlindau 3
60323 Frankfurt/Main
Tel : +49 69 210022-01
Jan.Froehlich@uli.org
germany.uli.org

 

This entry was posted in News, Pressemitteilungen, Schweiz. Bookmark the permalink.

Comments are closed.