ULI DACH Webinar: Innerstädtische Handelszonen – Epizentren kriseninduzierten Wandels?

Wann

Donnerstag 28 Mai 2020
6:00pm - 7:00pm

Wo

Online Webinar Austria This webinar will be hosted by Zoom. AUSTRIA

Preis

Preis Members Non-Members
Private KOSTENLOS KOSTENLOS
Aufgrund eines technischen Fehlers:
Bitte laden Sie die Kalendereinträge direkt aus der Anmeldebestätigung herunter. Vielen Dank! 

 Zoom - Die Einwahldaten erhalten Sie rechtzeitig per E-Mail

COVID-19 beschleunigt die bereits bestehenden Trends und Entwicklungen in den innerstädtischen Handelszonen – und das durchaus sprunghaft und manchmal auch dramatisch. Die „Zahnlücken“ in den Geschäftsstraßen werden größer und noch weniger wieder befüllbar. Die Frequenzen werden auch über viele Monate sinken, weil die Menschen Angst vor Nähe haben. Innenstädte sind besonders unter Druck da viele nicht-filialisierte Händler dort ums Überleben kämpfen. Onlineshopping wird einen Boost erleben -  auch im Food-Bereich?
 
Für die Manager dieser Zonen bedeutet das ein Umdenken: Es geht nicht mehr darum, die Leerflächen irgendwie wieder voll zu kriegen, sondern sich die Frage zu stellen, welchen konkreten Nutzen kann die Innenstadt für jede einzelne Kundengruppe bieten, so dass sie Menschen gerne kommen, obwohl sie nicht mehr müssen. Wie können sie „Gäste“ werden und nicht bloß „Passanten“?
 
RegioPlan Consulting  hat mit dem Positionspapier Innerstädtische Handelszonen: 10 Thesen für die Zeit danach das Fundament unserer Diskussion formuliert, das wir mit Susanne Klaußner, DIR Deutsche Investment Retail GmbH diskutieren.

Es diskutieren:
  • Dipl.-Ing. Romina Jenei, RegioPlan Consulting GmbH
  • Susanne Klaußner, DIR Deutsche Investment Retail GmbH | ULI Product Council Co-Chair “Cities to Supply –Retail & Logistics” 
  • Jasmin Soravia, ULI Austria Chair (Moderation)
Dies ist ein interaktives Webinar – aktive Teilnahme an der Diskussion ist ausdrücklich erwünscht.