ULI Germany News

Lunch & Learn @DG Hyp mit Manfred Salber

Was beschäftigt den Vorstand einer der führenden Immobilienbanken persönlich? Wie lassen sich Kreditrisiken frühzeitig erkennen und wie sieht Herr Salber die aktuelle Lage am Immobilienmarkt?

gruppenfoto_klein

Zum ersten „Lunch & Learn“ in Hamburg, lud Manfred Salber, Vorstandsmitglied der DG Hyp, in die Rosenstraße 2 ein. (v.l.: Felix Grelck, Stefan Behrens, Manfred Salber, Larissa Lapschies, Rafael Neubauer, Robert Bönisch, Benedikt Brockmann)

Diese und weitere Fragen waren Thema beim persönlichen Treffen mit Manfred Salber. Die ULI Young Leaders aus Hamburg trafen sich zum Lunch der außergewöhnlichen Art. Manfred Salber ist dort seit 2007 Vorstandsmitglied. In der Funktion der Marktfolge ist er verantwortlich für die Geschäftsbereiche Kreditrisikomanagement, Wertpapier- und Kreditbearbeitung, Sanierung und Abwicklung, Interne Revision und Finanzen.

Auf die persönliche Begrüßung folgte ein Smalltalk auf exzellentem Niveau. Herr Salber hatte sich vorgenommen, auf alle Fragen eine Antwort zu geben und das Konzept als gegenseitiges Lernen zu verstehen. Wir sprachen zum Einstieg über die Immobilienbank DG Hyp im Allgemeinen, Neuigkeiten aus dem regionalen Markt und die persönlichen (Reise-) Planungen aufgrund des bevorstehenden G20 Gipfels. Während der Vorspeise erfuhren wir mehr über die Besonderheiten des genossenschaftlichen Bankenverbunds und die weitere, strategische Ausrichtung der DG Hyp.

Sehr intensiv wurde der offene Austausch, mit den teilnehmenden ULI Mitgliedern aus den Bereichen Projektentwicklung, Management und Bewertung, dann an der aufwändig gedeckten Tafel. Herr Salber war bestens vorbereitet auf unser Treffen. Die Ausführungen dazu, was ihn persönlich beschäftigt, sehr aufschlussreich

Die DG Hyp ist bedacht auf eine nachhaltige Risikostrategie in der aktuellen Boomphase und sieht die Marktführerschaft nicht als Selbstzweck. Wir sprachen in dem Zusammenhang über die wichtigsten Parameter der Bewertung und die Besonderheiten bei Projektentwicklungen auf aktuellem Preisniveau. Durch das Gespräch haben wir erfahren, was wirklich die Alleinstellungsmerkmale der DG Hyp sind und welchen hohen Stellenwert schlanke interne Geschäftsprozesse haben. Besonders interessant waren auch die Ausführungen zur Reaktion der Bank auf das Thema „Digitalisierung“. Interessant deshalb, weil ich überrascht bin, wie weit die DG Hyp bereits bei der Planung digitaler Prozesse vorangeschritten ist. Herr Salber hat aber auch noch einmal betont, dass die Immobilienfinanzierung nach wie vor auch „people‘s Business“ ist. Es ist eine solide Vertrauensbasis erforderlich und natürlich abhängig vom Track Record der handelnden Personen. Der direkte Kontakt zwischen Kunde und Bank bleibt also entscheidendes Kriterium, auch wenn sich neuartige, technische Hilfsmittel etablieren.

Beim Dessert und einem Kaffee auf der Dachterrasse fand unser Lunch ein Ende. Es war aus meiner Sicht ein gelungener Auftakt dieser Veranstaltungsreihe in Hamburg. Vielen Dank an Herrn Salber für dieses aufgeschlossene und wertschätzende Gespräch mit der Next Generation aus Hamburg! Danke auch an das Team „Marketing und Kommunikation“ für eine wunderbare Betreuung und Organisation.

Die Veranstaltungsserie „Lunch & Learn“ bietet den ULI Young Leader die Möglichkeit, interessante Führungspersönlichkeiten der Real Estate Branche in exklusiver Atmosphäre beim Lunch persönlich kennenzulernen und sich von Ihren Erfahrungen und Anekdoten inspirieren zu lassen. Weitere Termine in Hamburg folgen.

Von: Larissa Lapschies, ULI YL Chair Hamburg

This entry was posted in News, Young Leaders. Bookmark the permalink.

Comments are closed.